Blog

John Sauter: [Auf den Reisen …

Auf den ​Reisen​ wurde uns übel Motion Sickness Wurzeln trieben wir nie Blätter haben wir nicht Ohren schon Und Hymnen auf Mischkassette Lass doch sein, was war Kurbel die Scheibe runter Die Finger in den Wind Schultern von Giganten Seele einer Maus ________________________________________________ John Sauter wurde 1984 in Freiberg/ Sachsen geboren, studierte Journalistik und Kunstgeschichte … John Sauter: [Auf den Reisen … weiterlesen

John Sauter: [Fish ’n‘ Chips

Wie die Kabel hier über die Dächer streichen Mit gleichbleibender Zärtlichkeit Solange der Nachmittag windstill bleibt Halt ich aus Die Kondensstreifen verschwinden Unter den Aluminiumdächern Formt man Warteschlangen Als wären wir noch immer aus Lehm Die Telefonmasten In den blauen Himmel gestochen Schiefe Rippen Ein altes Skelett Das auch wir Verlassen Die Luft flimmert Wenn … John Sauter: [Fish ’n‘ Chips weiterlesen

Fayer Koch: Briefe [2]

Mein Lieber, außerdem habe ich einen wiederkehrenden Traum. Darin bin ich auf einem Gartenfest, auf dem ich allerdings niemanden kenne. Es ist Sommer, Rhododendronsträucher blühen, und obwohl der Garten riesig ist, stehen die Menschen dicht gedrängt in der Nähe des Buffets. Man spricht über Social Distancing und Schulschließungen. Ein paar Mal versuche ich, mich in … Fayer Koch: Briefe [2] weiterlesen

Rebecca Maria Salentin stellt ihre Reiseerinnerungen vor: Klub Drushba

Heute Abend 21:00 Uhr liest die Autorin aus ihren Notizen von einer langen Fußreise, die sie 2019 unternommen hat. Am Karfreitag des Vorjahres brach die Autorin zu einer mehrmonatigen Wanderung auf – von Eisenach bis Budapest zu Fuß auf dem 1983 eröffneten „Internationalen Berg-Wanderweg der Freundschaft“ durch fünf Länder und mit beträchtlichen Höhenunterschieden. Sie ist … Rebecca Maria Salentin stellt ihre Reiseerinnerungen vor: Klub Drushba weiterlesen

Jörg Jacob: Hinterhof

Die Frau auf dem Balkon hält jetzt jeden Tag ihren Monolog. Der Balkon ist dann eine Theaterbühne, die Blumen in den Kästen das Bühnenbild. Jeden Tag spricht die Frau auf dem Balkon und die Tauben auf den umliegenden Dächern hören ihr zu. Sie gurren und flattern von Sims zu Sims, als ob sie Beifall bekunden … Jörg Jacob: Hinterhof weiterlesen

Sibylla Vričić Hausmann: Als Emil ein Baby war

haben wir schon einmal einen Ausnahmezustand erlebt. Eine Schneekatastrophe. Wir lebten in Mostar, im südlichen Bosnien und Herzegowina. Dort fällt normalerweise gar kein Schnee. Eigentlich gibt es dort keinen richtigen Winter. Im Januar irgendwann merkt man, dass der Sommer vorbei ist. Im Februar 2012 fielen von einem Tag auf den anderen zwei Meter Schnee. Wir … Sibylla Vričić Hausmann: Als Emil ein Baby war weiterlesen

Barbara Handke liest: Wo ist Norden

Die seit 2004 in Leipzig lebende Autorin liest aus ihrem Anfang des Jahres in der edition überland in zweiter Ausgabe erschienenen Roman, der in der Zeit nach dem Mauerfall im dörflichen Milieu spielt. In einer Zeit der Brüche und des Neuanfangs, sich eröffnender Möglichkeiten und Wege, die sich dann oft als schwierig erwiesen. In einem … Barbara Handke liest: Wo ist Norden weiterlesen

Michael G. Fritz: [Im Garten unter dem rötlichen Feldstein …

IM GARTEN UNTER DEM RÖTLICHEN FELDSTEIN auf der Wiese liegt der Hund begraben. Meine Frau fragte mich, was dieser Stein solle, im Grunde sei er im Wege. Der Hund meines Großvaters, eine treue Seele von Promenadenmischung, wie mir meine Mutter gesagt hat, wurde von ihm eigenhändig unter die Erde gebracht, so daß genau unter dem … Michael G. Fritz: [Im Garten unter dem rötlichen Feldstein … weiterlesen

Lade …

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte aktualisiere die Seite und/oder versuche es erneut.

Ab 15. Mai 2020 werden hier Texte von Autorinnen und Autoren zu lesen sein, die in Sachsen leben und arbeiten.


Meinem Blog folgen