Martine Lombard: Drinnen und Draußen

Als Kind träumte ich vom kleinsten Haus der Welt, in dem nur ich Platz hätte, verschachtelt, behütet und wunschlos glücklich. Von einem Drinnen, das sich absolut selbst genügte. Der Wunsch kommt mir in den Sinn, jetzt, da viele von uns seit Wochen behaglich zu Hause sitzen, um sich vor der Außenwelt zu schützen. Die einen haben sich inzwischen von der Krankheit, die anderen nur von ihrem üblichen Stress erholt. Die meisten warten ungeduldig darauf, wieder hinaus zu können.
Wie sieht es dort aus? Besser als vorher. Infarktgefährdet durch verstopfte Verkehrsadern und Alltagsaggressivität, ausgedörrt und verpestet, hat das Draußen unsere krankheitsbedingte Abwesenheit genutzt, um mit seiner eigenen Genesungsarbeit zu beginnen. Es überwältigt uns, die Zurückkehrenden, mit üppig blühenden Bäumen, krakeelenden Vögeln, friedfertigen Straßen und sternblanken Himmeln. All das verdankt sich weder unserer Fürsorge noch unserem Handeln, sondern ausschließlich unserem zeitweiligen Nichtvorhandensein.

 

__________________________

Martine Lombard, deren Romandebüt « Wir schenken uns nichts », 2019 im Mitteldeutschen Verlag Halle erschien, wurde 1964 in Dresden geboren. Schon in ihrer Schulzeit entdeckte sie für sich das Schreiben und den Umgang mit Sprache als Freiraum. Sie studierte an der Humboldt-Universität Berlin in den 80er Jahren Romanistik und Anglistik, brach das Studium jedoch ab, zog 1986 nach Paris, begann dort ein Studium der Germanistik und Fremdsprachen. Sie machte ihren Abschluß an der Pariser Hochschule für Dolmetschen und Übersetzen. Studienreisen führten sie in die USA, nach Russland und Polen. Heute pendelt sie zwischen Dresden und Strasbourg, wo sie etwa für den Kultursender « arte » tätig ist. Beiträge von ihr finden sich in Zeitschriften und Anthologien.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s